Buschtomate "Yellow Canary"

Botanischer Name
Lycopersicon esculentum
Geschichte - Herkunft

Saatgut aus dem Schulbiologiezentrum Hannover.

Die Sorte stammt wohl nicht von den Kanarischen Inseln, sondern hat ihren Namen nach der gelben Farbe der Kanarienvögel.

Die ursprünglichen Tomaten waren gelbfrüchtig, in Italien heißen sie heute noch Goldäpfel. Gelbe Sorten sind oft im Geschmack nicht so Süße betont, sondern schmecken eher fruchtig.

 

Beschreibung

Niedrig wachsende Buschtomate, Höhe bis 35 cm, mit dunkelgrünen Blättern und kleinen, runden gelben Früchten, die unter dem Laub wachsen. Früchte zweikammerig, Durchmesser 2,1 -2,3 cm, Gewicht 7 – 11 g. Sorte muss nicht entgeizt werden.

Früh und lange fruchtende Sorte. Geschützter Anbau, überdacht, unbedingt empfehlenswert, der Anbau im Topf oder in der Ampel wird empfohlen, bei Anbau im Boden verschwinden die Früchte unter den Blättern und es ist mühevoll sie zu ernten.

 

Anbau

Wie alle Tomaten, Aussaat im Warmen zwischen Mitte März und 10. April, später vereinzeln, abhärten und ab Mitte Mai ins Freiland, auf den Balkon stellen.

Vermehrung

Nassreinigung der Kerne der ersten reifen Früchte.