Peperoni "Lombardo"

Botanischer Name
Capsicum annuum L.
Foto: J. Lindemann, „Lombardo“
Geschichte - Herkunft

Saatgut von Dreschflegel, seit Jahren wird die Sorte angebaut und vermehrt.
 

Beschreibung

Ca. 40 cm hoch wachsende Pflanzen, das gelbgrünes Laub ist sortentypisch, verzweigt sich früh, frühe Blüte und Frucht. Peperoni mit langen, roten, am Stielansatz geknautschten Früchten, nur sehr wenig scharf, eher aromatisch.
Gut freilandtauglich, auch im Topf.

Anbau

Aussaat im Februar, warm, pikieren und warm und sonnig stellen, Ab April langsam abhärten, ab Mitte Mai, wenn es verlässlich warm ist ins Freiland pflanzen. Starkzehrer, gute Versorgung mit Kompost, Pflanzenjauche.

Ernte und Nutzung
Ab Juli Ernte der roten, reifen Früchte. Nutzung für Salate, Gemüsegerichten.

Vermehrung

Bestäubung durch Insekten, zu meist Hummeln. Abstand zu anderen Chili und Paprika halten. Kerne aus früh reifenden, roten Früchten in ein Glas Wasser geben. Samen die absinken sind befruchtet, oben schwimmende Samen sind nicht befruchtet und werden abgefischt. Samen spülen, trocknen und beschriftet aufbewaren.