Vermehrungsgarten 2021 - vieles neu, vieles bleibt

Verfasst von Kornelia Stock am 4. Januar 2021 - 15:18 .
Foto: J. Lindemann, Biene an Boresch

Vieles neu - wie Vermehrunsgarten Hannover e.v. und „Säen Sie sich das mal an!“ und „Saatgutvielfalt findet statt!!“ Vieles bleibt - wie Erhalt samenfester Sorten.

Mit dem Beginn 2021 ändert sich einiges beim Vermehrungsgarten. Wir sind ein eigener, eingetragener, gemeinnütziger Verein, der Vermehrungsgarten Hannover e.V.
Dies war wichtig geworden, um weiterhin Anträge auf Unterstützung und Förderung zu stellen.
Im Haushalt der Landeshauptstadt 2021/2022 haben wir Mittel für Personalkosten beantragt. Für die Weiterführung der Teilzeitstelle der Hauptakteurin und für eine weitere Stelle, damit es möglich ist, eine Unterstützung, Vertretung, Nachfolge aufzubauen und zu bezahlen.  
Dazu suchen wir jemand, die/der von Pflanzen fasziniert ist, Erfahrungen mit Garten und Gemüseanbau besitzt, in einem Team von Haupt- und Ehrenamtlichen arbeiten mag und auch das Wissen in Kursen und bei Führungen weiter geben kann. Wir brauchen deshalb auch Spenden, damit wir in diesem Bereich handlungsfähig sein können.
Bezogen auf den neuen Verein sind wir noch dabei, zu überlegen, wie wir Mitgliedschaften organisieren wollen. Wir informieren, wenn es so weit ist.

Was bleibt?

Wir hoffen, die große Unterstützung durch viele Menschen aus der Stadt und Region begleitet uns weiterhin.
Der Vermehrungsgarten wird oft mit einem Scheinriesen verwechselt. Das war der aus der Augsburger Puppenkiste – von weitem riesengroß, eigentlich aber nur von normaler Größe. So muss der Vermehrungsgarten auch immer wieder auf seine Grenzen hinweisen. Nur durch die Unterstützung von vielen BürgerInnen können wir weiterhin groß und gut sein.

Wir werden uns weiterhin gewissenhaft um den Anbau, die Pflege und den Erhalt samenfester Gemüse- und Kräutersorten kümmern. Weiterhin wollen wir erreichen, dass Saatgut und die erhaltenen Sorten genutzt werden und sich weitere Menschen auf den Weg machen, den Erhalt der Sorten in die eigenen Hände zu nehmen. Wir planen für dieses Jahr wieder Kurse zum Thema Vermehrung von samenfesten Nutzpflanzen und Saatgutgewinnung. Planbar sind sie erst, wenn wieder größere Teilnehmerzahlen möglich sind. Interessenten können sich aber schon melden und uns die Planung vereinfachen.

Für die Saison 2021 brauchen wir weitere, verlässlich engagierte MitbürgerInnen, die wöchentlich am Dienstag oder/und Sonntag ab 14 Uhr im Vermehrungsgarten praktisch mitarbeiten können. Der Start in die Gartensaison wird ca. Mitte März sein. Weitere Info unter „Mitmachen“ auf www.vermehrungsgarten.de

Für die Saison 2021 suchen wir auch Gartenbesitzer, die uns bei der Vermehrung von buntem Mangold unterstützen können, Siehe auf der Internetseite bei „Mitmachen“.

„Säen Sie sich das mal an!“ und „Saatgutvielfalt findet statt!!“
Die Saatgutbörse „Säen Sie sich das mal an!“ kann im Februar 2021 nicht in der bekannten Form stattfinden. Unter dem Motto „Saatgutvielfalt findet statt!!“, wollen wir auch in diesem Jahr ermöglichen, das samenfeste Sorten in den Haus-, Klein- und Balkongärten in der Stadt und Region Hannover ausgesät, gepflegt, genutzt, vermehrt und erhalten werden können.
Es kann keine Präsenzveranstaltung geben kann, eine Veranstaltung in einem Raum mit vielen Menschen ist nicht möglich, auch nicht kurzfristig zur Abholung des Saatgutes.
Unsere personellen Kapazitäten sind begrenzt, alles passiert ehrenamtlich und in diesem Frühjahr mit wenigen Personen in einem Raum. Damit Tomaten, Paprika, Chili frühzeitig ausgesät, aber auch die anderen Sorten in den Haus-, Klein- und Balkongärten angebaut werden können, haben wir deshalb dieses Verfahren überlegt:
Per E-Mail an vermehrungsgarten@htp-tel.de kann ab sofort die Saatgutliste bestellt werden.
Sie können sich die Saatgutliste 2021 als pdf  herunterladen.
Dort und auf der Internetseite informieren wir über unsere Sorten. Fragen dazu werden per Mail beantwortet. Eure Saatgutwünsche teilt ihr uns bitte per Mail mit. Wichtig ist hierbei auch, an die Postanschrift zu denken. Diese Informationen brauchen wir so früh wie möglich. Sie bekommen schnell eine Rechnung und überweist schnell den Betrag für Saatgut und Porto auf unser Konto. Damit das Saatgut nicht in der Frankiermaschine verletzt wird, verpacken wir es in Luftpolstertaschen. Ab 8. Februar werden die Wünsche zusammenpacken und per Post versenden. Der letzte mögliche Packtermin ist der 17. Februar 2021. Bis dahin muss Bestellung, Adresse und Zahlung bei uns sein.
Danach beginnen wir uns auf die Gartensaison vorzubereiten.

Im Mai hoffen wir wieder eine Saatgut- und Pflanzenbörse als Präsenzveranstaltung zu organisieren. Dann kann es auch noch mal Saatgut für Kürbisse und Gurken geben und besondere Jungpflanzen, hauptsächlich Kräuter und kleine Obstgehölze. Der Vermehrungsgarten hat nicht die personellen und räumlichen Möglichkeiten Tomatenjungpflanzen in großer Zahl vorzuziehen. Wer das Besondere will, muss selbst aktiv werden, d.h. Saatgut im Februar erwerben und ab März im Warmen vorziehen aussäen und groß wachsen lassen.

Ab April wird es wieder Führungen durch den Vermehrungsgarten geben. Es sind auch wieder Führungen zur Bienenhaltung und der Solarpumpe und Wasserverteilung geben. Weiterhin wird es eine Begrenzung bei der Teilnehmerzahl und ein Anmeldeverfahren geben. Termine werden rechtzeitig bekannt gegeben.

Im September hoffen wir dann wieder bei einer großen Veranstaltung im Vermehrungsgarten Saatgut und Pflanzen weiter geben zu können.

Soweit zum Beginn des neuen Jahres. Einen guten Start wünscht

Kornelia Stock

 

Datei(en) zum Herunterladen