Rückblick auf ein volles, reiches Jahr

Im zweiten Jahr sind hannoversche BürgerInnen dabei den Vermehrungsgarten aufzubauen.
Auf der von der Stadt Hannover zur Verfügung gestellten Fläche "An der Bauerwiese 42" in Hannover-Ricklingen wurde in diesem Jahr einiges geschafft:

In diesem Jahr wurde der Kooperationsvertrag mit der Stadt Hannover unterschrieben. Bis 2017 gibt es eine Förderung für den Aufbau des Gartens. Danach sehen wir weiter.

Warum bist du im Vermehrungsgarten aktiv? – Stimmen von UnterstützerInnen

Wer sind die Leute, die im Vermehrungsgarten aktiv sind? Was bringt es ihnen, Stunden ihrer freien Zeit für den Aufbau zu geben? Fragen, die ich UnterstützerInnen gestellt habe, hier sind die bisher eingegangenen Antworten:

Die türkische Wintererbse ist der Hammer!

Diese positive Rückmeldung war eine von mehreren, die wir beim diesjährigen UFO (Umweltforum im Schulbiologiezentrum) bekamen. Mit einem Informationsstand, mit einer großen Vielfaltauswahl gespendeter Kartoffeln von der Kartoffelvielfalt, mit einer Auswahl an Chilifrüchten, mit Saatgut von alten und samenfesten Sorten, Tomaten zum Verkosten für Kinder und einigen Pflanzen haben wir uns an der Veranstaltung beteiligt.

Informationsstand beim Umweltforum

Foto: J. Lindemann

Am Sonntag, den 20.September, sind wir von 10 bis 17 Uhr mit einem Stand beim Umweltforum (UFO) im Schulbiologiezentrum Hannover, Vinnhorster Weg 2, 30419 Hannover.

Unser Stand ist, wie in den letzten Jahren, am Eingang zum Gemüsegarten, neben dem Gemüsehaus.

Absage - leider

Lange Zeit galt die Aussage, das Wetter im Vermehrungsgarten  ist besser, als die Vorhersage. Lange Zeit war auch die schlechteste Wettervorhersage nicht so, dass sie auch für den Vermehrungsgarten zutraf. Die Regengebiete zogen westlich oder östlich an Hannover vorbei und wir konnten bei passablem Wetter im Garten arbeiten.

Heute wird es bis mindestens 17 Uhr regnen, wir bleiben im Trocknen und hoffen auf gutes Wetter am Sonntag.

 

Römischer Schildampfer

Foto: J. Lindemann     

Mann stirbt nach Genuss eigener Zucchiniernte

Foto: Katja

Endlich Regen - kein Anpacken am Nachmittag

Nachdem es lange sonnig, warm und trocken war, regnet es nun endlich mal ausgiebig. Auch heute Nachmittag wird es weiter regnen. Wir lassen die Gartenarbeit ruhen und bleiben zu hause.

 

Ricklingen Aktuell informiert über den Vermehrungsgarten

Foto: Mahnke

So langsam kommen wir in Hannovers größtem Dorf an. In der Sommerausgabe " Ricklingen Aktuell", einer Beilage der HAZ, erschien folgender Beitrag von Frau Mahnke:

Vorläufige Bilanz des 1. Halbjahres 2015

Der Vermehrungsgarten wächst langsam aber sicher. 4500 qm zu einem Schau- und Lerngarten mit dem Schwerpunkt Erhalt alter, samenfester Sorten zu machen, ist nicht ganz einfach. Gärten wachsen wie Pflanzen langsam. Wir lernen viel, schulen unsere Fantasie und kommen Stück für Stück voran.

Unsere bisherigen Erfahrungen in diesem Frühjahr:

Inhalt abgleichen